MacPilot

MacPilot

Entsperre die Leistungsstärke von macOS mit 1.000 versteckten Funktionen

Die meisten Nutzer wissen nicht, dass macOS über viele verborgene Funktionen verfügt. Der Grund ist, dass sie hinter UNIX-Befehlen und komplexen Dateioperationen verborgen sind. Daher war es bislang nie einfach für nicht technisch versierte Mac-Anwender, sie abzurufen. Mit MacPilot ändert sich das. Nach der Installation sind 1.200 verborgene Funktionen über eine vertrauten Mac-Oberfläche zugänglich, die genauso aussieht wie eine Mac-eigene App in Finder.

mit Setapp
Bewertung: 4.5/5
basierend auf 915 Rezensionen
Neueste Version: 10.16
Systemvoraussetzungen: Mac OS X 10.10+

Klingt gut? Nun ja, sieht auch gut aus.

Features von MacPilot

Finder-Erscheinung anpassen

MacPilot nimmt den allen bekannten Finder und verbessert seine Flexibilität enorm. Du kannst sie zum Beispiel nutzen, um verborgene Dateien und Ordner sowie den Library-Ordner anzuzeigen. Du kannst auch eine „Quit Finder“-Option oder alle mit dem Finder verbundenen Animationen und Klangeffekte aktivieren bzw. deaktivieren.

Versteckte Dateien durchsuchen und Backups verwalten

Zeige alle verdeckten Dateien im Karteireiter „File Browser“ – oder verstecke zusätzliche Dateien. Du siehst alle erweiterten Dateiinformationen sowie Archivdateien mit nur einem Klick. Du kannst sie auch komplett aus den Backup-Vorgängen ausschließen. MacPilot erleichtert das Konfigurieren und anpassen des Datei-Workflows, wie du es dir erträumst.

Systemleistung optimieren

MacPilots Einsatz von Cron automatisiert Aktionen, die die Performance deines Macs auf täglicher, wöchentlicher oder monatlicher Basis verbessert. Diese Vorgänge umfassen beispielsweise das Leeren des Papierkorbs, Löschen der Druckschlange, Zurücksetzen des DNS-Caches und mehr. Änderungen, die möglicherweise unbedeutend erscheinen, aber zusammen eine größere Wirkung zeigen.

Netzwerke und Port-Nutzung verwalten

Von WLAN- und Thunderbolt Bridges über iPhones und anderen mit deinem Mac verbundenen Geräten: MacPilot stellt dir erweiterte Informationen über alle deine Netzwerke bereit und gestattet Gastverbindungen sowie gemeinsame Nutzung des Bildschirms. Zudem erhältst du eine detaillierte Liste über all deine Ports und ihre Nutzung.

Die Integrität des Macs schützen

Mit einer Reihe eigener Einstellungen für macOS, beispielsweise wann im Batteriemodus der Ruhezustand aktiviert oder deaktiviert wird, hilft MacPilot dir, negative Auswirkungen wie Einbrennen des Bildschirms oder Überhitzung zu vermeiden, wenn der Rechner gerade nicht genutzt wird. Die App kann sogar die Aktivität der Laufwerke sofort unterbrechen, wenn eine plötzliche Bewegung festgestellt wird.

Kurzbefehle und Fehlercodes erkunden

Der Tab „Reference“ beim MacPilot ist ein äußerst tiefgehender One-Stop-Shop für Handbücher, Informationen zu Fehlercodes sowie zu Tastenkombinationen und installierten Schrifttypen. Die durchsuchbare Bibliothek ist sehr viel zugänglicher und benutzerfreundlicher, als die Suche nach den entsprechenden Informationen mit Google.

Wir lieben Setapp

MacPilot
Weniger suchen, mehr schaffen
Setapp bietet MacPilot und mehr als 150 weitere, stilvoll gestaltete Tools in einer einzigen Sammlung. Keine Werbung, keine In-App-Käufe, keine kostenpflichtigen Updates. Einfach nur Apps, und zwar Vollversionen. Setapp kostet 9,99 $ im Monat. Und du kannst es eine ganze Woche lang gratis testen.