Warning icon
MacPaw stands with Ukraine. Here’s how you can help our country win with just several clicks.

Gesperrte Youtube-Videos sehen: So gelingt's

5.3K Ansichten
6 Min. gelesen

Sie reisen in ein fremdes Land und stellen plötzlich fest, dass Sie dort nicht auf YouTube zugreifen können... ja, das kann passieren. Die bekannte und größte Video-Website ist an vielen Orten verboten. Das passiert aber nicht nur auf Reisen. Es kann auch gut sein, dass Sie in einer Universität oder einem Büro youtube.com in den Browser eingeben und einen schwarzen Bildschirm mit der Fehlermeldung „Video nicht verfügbar“ sehen. 

Es gibt Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen und wir erklären Ihnen in diesem Artikel, wie Sie gesperrte Youtube-Videos sehen können. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen davon abraten, gegen Schul- und Arbeitsplatzrichtlinien zu verstoßen. Sie wurden nicht ohne Grund eingeführt. Umgehen Sie die Sperrung von YouTube also nur, wenn Sie auf bestimmte Informationen zugreifen müssen und Sie glauben, dass YouTube Ihre Produktivität nicht beeinträchtigt. 

Warum ist YouTube gesperrt? 

YouTube gilt als großer Ablenkungsfaktor – schließlich ist YouTube der Ort, an dem sich die Leute Katzenvideos ansehen, nicht wahr? Das ist der Hauptgrund, warum viele Netzwerkadministratoren gebeten werden, YouTube in Schulen oder Büros zu deaktivieren. 

Man kann in der Tat viele Stunden damit verbringen, unsinnige YouTube-Videos anzuschauen, aber das ist nicht der einzige Grund, warum Menschen YouTube nutzen. Es ist auch die wichtigste Plattform für alle, die Videos erstellen und eine Quelle für Bildungsinhalte. Es ist also vernünftig, dass Sie auch in der Schule oder bei der Arbeit darauf zugreifen möchten. 

Ein weiterer Grund für die Sperrung von YouTube ist die Online-Zensur. Die Zensur ist unterschiedlich stark ausgeprägt – einige Länder verbieten YouTube als Plattform vollständig, andere zensieren nur bestimmte Videos. Für Reisende, die für ihre Arbeit oder ihr Studium auf YouTube angewiesen sind, stellt dies ein großes Problem dar. Aber wie können Sie in diesem Fall gesperrte YouTube-Videos sehen? 

Gesperrte YouTube-Videos sehen: 5 einfache Wege

Wenn es sich nicht um ein einmaliges Problem handelt und Sie regelmäßig auf gesperrte Inhalte zugreifen müssen, empfehlen wir Ihnen dringend, eine gute VPN-Software auf Ihrem Computer zu installieren und sie für diese Zwecke zu verwenden. Andernfalls können Sie auch andere Lösungen wie Proxy und sogar Google Translate ausprobieren! Hier sind unsere fünf besten Methoden, um YouTube zu entsperren. 

VPN nutzen

Der einfachste Weg, um die YouTube-Beschränkungen zu umgehen, ist die Verwendung einer VPN-App. Für Mac-Benutzer gibt es keine bessere Option als ClearVPN. Bei der App müssen Sie nicht einmal überlegen, zu welchem Standort Sie wechseln möchten. Suchen Sie einfach die Option „YouTube entsperren“ und aktivieren Sie sie. 

So entsperren Sie YouTube-Videos mit ClearVPN

  1. Installieren Sie die App über Setapp.
  2. Wählen Sie auf dem Dashboard „Streaming & Unterhaltung freischalten“ oder geben Sie einfach „YouTube“ in die Suche ein. 
  3. Klicken Sie auf „Youtube öffnen“ und warten Sie ein paar Sekunden, bis die App aktiviert ist. 

Jetzt können Sie zu youtube.com oder direkt zu einem bestimmten Video gehen und es abspielen. 

Streaming & Unterhaltung freischalten

YouTube mit einem Proxy entsperren 

Wenn Sie kein VPN-Tool haben, können Sie versuchen, YouTube mit einem Proxy zu entsperren. Wir raten jedoch von dieser Methode ab, da sie weniger sicher ist und Ihre persönlichen Daten preisgeben könnte. Im Gegensatz zu VPNs verschlüsseln Proxys Ihre Daten nicht. Sie filtern lediglich Ihren Datenverkehr über einen bestimmten Server und ändern dabei Ihre IP-Adresse, so dass es so aussieht, als befänden Sie sich an einem anderen Ort. 

Sie finden online viele Proxys und einige von ihnen sind auch über Browser-Erweiterungen verfügbar. Wenn Sie sich entschließen, das Risiko einzugehen und die Sperrung über einen Proxy aufzuheben, müssen Sie nur die URL Ihres YouTube-Videos auf einer Proxy-Server-Website eingeben. 

YouTube-Inhalte offline ansehen 

Am einfachsten ist es, wenn Sie YouTube gar nicht erst entsperren müssen. Wenn Sie nur ein paar gesperrte YouTube-Videos sehen möchten, können Sie diese für die Offline-Ansicht speichern, bevor Sie dort hingehen, wo YouTube gesperrt ist. Auf diese Weise müssen Sie keine Einschränkungen umgehen und verstoßen gegen keine Richtlinien. 

Wir können einen schnellen und zuverlässigen YouTube-Videodownloader empfehlen: Pulltube.

  1. Installieren Sie Pulltube über Setapp.
  2. Fügen Sie den Link zu Ihrem YouTube-Video in das App-Fenster ein oder legen Sie ihn dort ab.
  3. Wählen Sie Qualität und Untertitel oder schneiden Sie das Video bei Bedarf zu.
  4. Klicken Sie auf „Download“. 

PullTube Video-Downloader

Eine App wie Pulltube auf Ihrem Mac zu haben, ist super nützlich – neben YouTube funktioniert sie mit über 1000 anderen Websites, darunter Vimeo, Facebook, usw. Wir sind von dem Zuschneide-Feature begeistert, mit dem Sie nur einen Teil eines YouTube-Videos herunterladen können, anstatt das ganze Video. 

Tipp: Wenn Sie Setapp nutzen, um auf Pulltube und ClearVPN zuzugreifen, empfehlen wir Ihnen, auch den Elmedia Player auszuprobieren (der Player ist Teil des Abonnements, Sie erhalten ihn also kostenlos). Elmedia ist der beste YouTube-Player. Er hat eine fantastische Wiedergabesteuerung und Sie können YouTube ohne Werbung anschauen. 

YouTube-Player mit Wiedergabesteuerung

Wenn Sie ein YouTube Premium-Abonnement haben, können Sie YouTube-Videos auch auf Ihrem iPhone oder Android-Gerät speichern. Das geht so: 

  1. Öffnen Sie ein YouTube-Video auf Ihrem mobilen Gerät.
  2. Klicken Sie auf „Download“.
  3. Wählen Sie die Qualität.
  4. Warten Sie, bis das Video heruntergeladen ist. 

Das funktioniert für alle, denen es nichts ausmacht, YouTube-Videos auf ihrem Handy anzusehen; die Offline-Ansicht auf dem Mac ist leider deaktiviert. Beachten Sie auch, dass das YouTube Premium-Abonnement 11,99 € pro Monat kostet, es macht also nur Sinn für diejenigen, die bereits ein Abonnement haben.

Gesperrte YouTube-Videos sehen mit Tor 

Tor ist ein anonymer Browser, der Ihre IP-Adresse verbirgt. Er schickt den Datenverkehr über verschiedene Server, so dass YouTube nicht in der Lage ist, Ihren Standort zu ermitteln. Tor scheint eine gute Lösung zu sein, um von überall auf der Welt auf YouTube zuzugreifen. Er funktioniert wie alle anderen Browser: Geben Sie einfach youtube.com oder die URL Ihres Videos in die Adressleiste ein. 

Tor, ein anonymer Browser

Das Problem mit Tor ist, dass der Browser oft sehr langsam und daher für Videostreaming nicht ideal ist. Da Tor den Datenverkehr über viele Server schickt, verringert sich natürlich die Verbindungsgeschwindigkeit. Abgesehen davon ist Tor aber ein hervorragendes Tool, um das Internet für alle offen zu halten – insbesondere in Ländern, in denen das Internet stark zensiert ist. Leider funktioniert der Browser aber nicht besonders gut mit YouTube.

Der Trick mit Google Translate 

Das klingt vielleicht seltsam. Aber es funktioniert! Offenbar können Sie Netzwerkbeschränkungen umgehen, indem Sie über Google Translate auf YouTube zugreifen – vorausgesetzt, Google Translate ist nicht gesperrt. Dies könnte eine gute Lösung für Schulen sein, in denen Übersetzungs-Websites normalerweise erlaubt sind. 

So entsperren Sie YouTube mit Google Translate: 

  1. Öffnen Sie Google Translate in Ihrem Browser. 
  2. Setzen Sie die Eingabesprache auf „Detect Language“ und die Ausgabesprache auf Englisch.
  3. Fügen Sie die YouTube-URL in das Eingabefeld ein 
  4. Klicken Sie auf den „übersetzten“ Link.
  5. Fertig! Das Video sollte sich in einem neuen Fenster öffnen. 

YouTube über Google Translate

Wie genau funktioniert das? Der „übersetzte“ Link hat nun eine Google-Domäne und keine YouTube-Domäne. Wenn es eine Netzwerk-Firewall gibt, wird diese denken, dass Sie auf eine Google-Website zugreifen, so dass die Seite nicht gesperrt wird. Dies ist aber eher eine einmalige Lösung, die nicht immer funktioniert. 

Zusammenfassung

Wenn wir die sicherste und zuverlässigste Methode wählen müssten, um YouTube zu entperren, würden wir uns für ein VPN entscheiden. Es ermöglicht Ihnen, Netzwerk-Firewalls zu umgehen, ohne Ihre persönlichen Daten preiszugeben, und das schnell und effizient. Je nach Situation können Sie auch versuchen, YouTube-Videos herunterzuladen, um sie offline anzusehen, oder Umgehungslösungen wie Proxy, Tor oder Google Translate verwenden. 

Mit einer Setapp-Mitgliedschaft erhalten Sie Zugang zu ClearVPN, Pulltube und Elmedia Player – den Apps, mit denen Sie gesperrte YouTube-Videos sehen und herunterladen können. Sie können sich ganz unverbindlich für eine kostenlose Testversion anmelden, diese Apps ausprobieren und herausfinden, welche Methode für Sie am besten geeignet ist. 

Setapp-Mitgliedschaft

FAQ 

Warum sind einige YouTube-Videos in meinem Land gesperrt oder nicht verfügbar? 

Höchstwahrscheinlich werden sie von Ihrer lokalen Regierung zensiert oder Ihrem Unternehmen gesperrt. Es gibt auch einige Urheberrechtsgesetze, die es den Urhebern von Inhalten erlauben, die Verfügbarkeit ihrer Videos auf bestimmte Standorte zu beschränken. Wenn zum Beispiel ein deutscher Fernsehsender ein Video auf YouTube veröffentlicht, kann er eine Lizenz dafür vergeben, dass es nur in Deutschland gezeigt wird.

Ist die Entsperrung von YouTube legal?

Auf diese Frage gibt es keine Ja- oder Nein-Antwort. Es kann nicht als illegal angesehen werden, die Netzwerk-Firewall an einem Arbeitsplatz oder einer Schule zu umgehen. Allerdings könnte das Unternehmen bzw. die Schule eine Strafe verhängen, wenn Sie bei einem Verstoß gegen die Richtlinien erwischt werden. In einigen Ländern mit strenger Online-Zensur ist die Entsperrung von YouTube illegal, informieren Sie sich also über die örtlichen Gesetze.

Ist es legal, YouTube mit einem VPN zu entsperren?

Ein VPN ist die sicherste Methode, um YouTube-Videos freizugeben, und in den meisten Fällen ist es legal, ein VPN zu verwenden – vorausgesetzt, es verstößt nicht gegen die Nutzungsbedingungen der betreffenden Dienste. In einigen Ländern sind VPNs jedoch verboten. Informieren Sie sich also auch hier über die örtlichen Bestimmungen.

In welchen Ländern ist YouTube verboten?

Die Liste der Länder, die YouTube als Plattform verboten haben, umfasst China, Iran, Nordkorea, Sudan, Syrien, Tadschikistan, Turkmenistan, Südsudan und Eritrea. Es könnte weitere Länder geben, in denen bestimmte YouTube-Inhalte blockiert oder eingeschränkt sind.
Hol dir 230+ Mac Apps für deine Aufgaben

Melde dich bei Setapp an und teste kostenlos.