Direktnachrichten auf Instagram: ein Guide für Mac-Nutzer

1.0K Ansichten
6 Min. gelesen
Gift for you
Get Setapp and receive a free copy of The Ultimate Mac User Book
Buy now

Computer und Smartphone sind zwei verschiedene Welten. Aber manche Apps sind so breit angelegt, dass sie sich nicht auf Smartphones und Tablets beschränken lassen. Es gibt kaum ein besseres Beispiel als Instagram. Instagram ist eine Plattform zum Teilen von Fotos und Videos, und inzwischen dokumentieren manche Nutzer damit ihren gesamten Alltag. Und auch wenn ein Großteil der Kommunikation über Beiträge und Stories abläuft, war es nur eine Frage der Zeit, bis die App auch als Messenger genutzt wurde. Dabei gibt es allerdings ein kleines Problem. 

Auf dem Mac kann Instagram zwar im Browser verwendet werden, es gibt aber keine dedizierte macOS-App für Instagram. Und die Webversion von Instagram unterstützt nicht die Funktion für Direktnachrichten (oder "DMs"). Wenn Sie die Plattform über den Computer nutzen, können Sie Nachrichten also weder lesen noch verfassen. Aber keine Sorge, denn es gibt Lösungen – sowohl in der nativen App als auch in Form von Tools anderer Anbieter. 

Instagram-DMs: Wie funktionieren sie? 

Der Dienst "Instagram Direct" wurde der Plattform im Jahr 2013 hinzugefügt, als sie etwa drei Jahre alt war. Sie können die Instagram-Direktnachrichten (oder DMs) in der Mobilapp über das Symbol oben rechts im Feed aufrufen. Das können Sie mit dem Instagram-Messenger tun: 

  • Personen, denen Sie folgen, Nachrichten schreiben, Beiträge/Fotos/Hashtags/Standorte mit ihnen teilen und ihnen auf dem Mobilgerät gespeicherte Fotos und Videos senden 
  • Instagram-Nutzern, denen Sie nicht folgen, eine Nachricht senden – der Empfänger sieht sie in Form einer Nachrichtenanfrage 
  • Privat auf Stories reagieren (mit Text oder Emoji-Sofortreaktionen) 
  • Gruppennachrichten schreiben (an bis zu 32 Personen pro Gruppe) 
  • Über Instagram Direct einen Videochat mit bis zu 6 Personen führen 

Im Hilfebereich von Instagram erfahren Sie mehr darüber, was mit DMs möglich ist. 

Instagram-Nachrichten auf dem Mac checken 

Sobald Sie auf Instagram eine Nachricht erhalten, wird auf dem DM-Symbol eine Zahl angezeigt. Tippen Sie darauf, um die Nachricht abzurufen. Dies war lange Zeit die einzige Möglichkeit, Direktnachrichten von Instagram zu lesen – in der App. Seit 2017 verfügt Instagram auch über eine Funktion für Mitteilungen, sodass Nutzer neue Nachrichten direkt auf dem Sperrbildschirm des Smartphones sehen können. 

Mitteilungen von Instagram auf dem Mac aktivieren 

Wie Sie Direktnachrichten von Instagram auf einem Computer abrufen? Erlauben Sie Instagram folgendermaßen, Ihnen Mitteilungen zu senden: 

  1. Öffnen Sie Ihr Profil (über das Symbol einer Person unten rechts im Bildschirm).
  2. Gehen Sie in Ihrem Profil zum Hauptmenü oben rechts und wählen Sie "Einstellungen". 
  3. Wählen Sie "Benachrichtigungen" > "Direct-Nachrichten". 
  4. Wählen Sie "Ein", wenn die App Sie über eingehende Nachrichten, Nachrichtenanfragen und Videochats informieren soll. 

In demselben Menü können Sie die Benachrichtigungseinstellungen für Beiträge, "Gefällt mir"-Angaben und Kommentare anpassen sowie all das mit einem Tastendruck pausieren. 

Instagram-Mitteilungen auf dem iPhone aktivieren

Wie erwähnt funktioniert dies nur auf dem Smartphone. Wenn Sie auf dem Mac Mitteilungen von Instagram erhalten möchten, brauchen Sie ein Tool eines Drittanbieters. 

IM+ zur mühelosen Verwaltung von Instagram-Konten  

Ein All-in-one-Messenger für den Mac, IM+, lässt Sie Ihre Messenger-Accounts zusammengefasst in einer App verwenden. Er unterstützt auch die DM-Funktion, die bei Instagram im Browser nicht angezeigt wird. Im Grunde handelt es sich um eine Art Sammel-Messenger, der beliebte Plattformen unterstützt, die Sie vielleicht verwenden – von Slack über Facebook Messenger bis hin zu Telegram. Er lässt sich ganz einfach über das Dock aufrufen. 

Die App

IM+ erleichtert es, viele Accounts gleichzeitig zu nutzen. Wenn Sie auf Instagram zwischen Ihrem beruflichen und Ihrem privaten Konto wechseln möchten, geht das mit der App im Handumdrehen. Wenn wir einmal viele Nachrichten schreiben, kann es lästig sein, ständig zwischen Telegram, Facebook Messenger und Instagram hin und her wechseln zu müssen. Bei IM+ sind all diese Dienste schnell in der Seitenleiste anwählbar. 

So gestaltet IM+ Ihre Instagram-Routine flexibler: 

  • Instagram-DMs: Wenn Sie Instagram mit IM+ nutzen, zeigt die App Ihnen ein DM-Symbol an – genau wie auf dem Smartphone. Klicken Sie darauf, um Ihre Instagram-Nachrichten auf dem Mac zu checken und neue zu schreiben. 
  • Mitteilungen erhalten: Aktivieren Sie Mitteilungen und IM+ meldet, wann immer Ihnen jemand auf Instagram eine Direktnachricht sendet. 
  • Zwischen Accounts umschalten: Fügen Sie mehrere Instagram-Konten hinzu und legen Sie Hotkeys an, um schnell auf die meistverwendeten Accounts zuzugreifen. 
  • Status aktualisieren: Wenn alle Nachrichten geschrieben sind oder Sie einfach eine Pause einlegen möchten, stellen Sie Ihren Status einfach für alle Accounts zusammen auf "nicht verfügbar". In der Menüleiste können Sie auch einfach alle Mitteilungen stummschalten. 

Ob für verschiedene Plattformen oder mehrere Instagram-Konten, IM+ ist das perfekte Tool für geschäftliche Kommunikation. In diesem Guide erfahren Sie mehr über die geschäftliche Nutzung von Instagram. 

Instagram mit Uplet auf dem Mac wie gewohnt nutzen 

IM+ eignet sich ideal für Instagram-DMs, ist im Wesentlichen jedoch auf Nachrichten beschränkt. Uplet hingegen bietet mehr. Die App fügt sich perfekt in die Oberfläche des Macs ein und unterstützt alle Funktionen der Instagram-App für Mobilgeräte genauso gut. Vielleicht sogar noch ein bisschen besser. 

Wenn Sie Uplet starten und sich bei Ihrem Konto anmelden, zeigt die App eine Auswahl von Fotos und Videos, die von Personen gepostet wurden, denen Sie folgen. Der Feed ist stark auf Inhalte konzentriert und vermeidet Ablenkungen. Die Schönheit der App liegt in ihrer Funktionalität. 

Sehen wir uns zuerst an, wofür wir hier sind. 

Auf dem Mac mit Flume DMs abrufen und schreiben 

Genau wie IM+ bietet die Menüleiste von Flume das magische DM-Symbol, hinter dem wir her sind. In diesem Fall finden Sie die Taste im Einblendmenü unten anstatt in der oberen rechten Ecke. Das Menü wird sofort angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger in den unteren Bereich des Flume-Fensters bewegen. 

Mit einem Klick auf die Taste zeigt die App eine Liste der Unterhaltungen in Ihrem Instagram-Posteingang an. Um eine neue Nachricht zu schreiben, klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das Plus. Sie können auch Ihre Nachrichten durchsuchen und nach ungelesenen Nachrichten oder Nachrichten von Freunden filtern. 

Direktnachrichten auf Instagram mit der Flume-App

Fotos hochladen, Lightroom integrieren und weitere Insta-Tricks 

Sobald Sie sich mit Instagram-DMs auf dem Mac auskennen, können Sie sich eingehender mit Flume befassen – es bietet verschiedenste praktische Funktionen: 

  1. Fotos vom Schreibtisch des Macs hochladen. Gleich an zweiter Stelle der gefragtesten Features von Instagram-Apps steht die Möglichkeit, Fotos hochzuladen. Mithilfe von Flume können Sie beliebige auf dem Mac gespeicherte Inhalte auf Instagram bringen. Außerdem unterstützt die App alle Bearbeitungsoptionen, die auch in der App für Mobilgeräte enthalten sind, sodass Sie Instagram ganz wie gewohnt nutzen können. 
    Edit and post photos to Instagram from Mac
  2. Mit Lightroom integrieren. Wenn Sie Fotos mit Adobe Lightroom bearbeiten, können Sie eine Export-Voreinstellung anlegen und bearbeitete Fotos direkt an Flume senden. 
  3. Zwischen Accounts wechseln. Genau wie bei IM+ können Sie in Flume geschäftlich und persönlich genutzte Konten verwalten, ganz ohne Einschränkungen. 

Für den Fall, dass Sie Instagram geschäftlich nutzen, aber keine wichtige private Nachricht verpassen möchten, unterstützt Flume auch Mitteilungen auf dem Schreibtisch. Sie können Push-Benachrichtigungen einfach aktivieren oder sie ganz flexibel anpassen. Beispielsweise können Sie die App so einstellen, dass Sie über eine Mitteilung auf dem Schreibtisch, ein Badge am Symbol im Dock, ein akustisches Signal oder alles davon benachrichtigt werden, wenn Sie eine neue Nachricht erhalten. Das Gleiche gilt für neue Beiträge, Aktivitäten, Kommentare und Follower-Anfragen.

Desktopmitteilungen von Instagram aktivieren

Instagram auf dem Mac optimieren

Ohne Software von Drittanbietern ist Instagram auf dem Mac weitestgehend auf das Ansehen von Fotos, das Vergeben von Likes und das Hinterlassen von Kommentaren beschränkt. Aber das ist nicht unabänderlich. Sie können Instagram glauben lassen, Sie würden die Plattform über Ihr Smartphone nutzen, und so einige der Funktionen freischalten, die auf dem Mac sonst nicht verfügbar sind. 

Leider lässt sich die Webversion von Instagram nicht dazu überreden, Nachrichten anzuzeigen – dafür brauchen Sie immer noch Uplet oder IM+. Was sich aber machen lässt, ist, den Browser-User Agent zu dem für das iPhone oder iPad zu ändern, sodass Sie mit dem Mac Fotos hochladen können: 

  1. Öffnen Sie in Safari die Einstellungen und wählen Sie "Erweitert". 
  2. Setzen Sie ein Häkchen bei "Menü ‚Entwickler‘ in der Menüleiste anzeigen". 
  3. Klicken Sie oben in der Menüleiste auf "Entwickler" und wählen Sie "User Agent".  
  4. Wählen Sie in der Liste das neueste verfügbare Betriebssystem für das iPhone oder iPad. 
  5. Öffnen Sie die Instagram-Website www.instagram.com oder laden Sie sie neu – die Version für Mobilgeräte wird angezeigt, mit uneingeschränkter Upload-Funktionalität für Fotos. 

Browser-User-Agent ändern

Nun, perfekt ist diese Lösung nicht. Wenn Sie den User Agent auf ein Mobilgerät stellen, können Sie Fotos und Stories posten und grundlegende Bearbeitungen vornehmen – wie etwa Bilder drehen oder Stories Text und Stempel hinzufügen. Sie können allerdings keine Videos hochladen. Zudem sind keine Filter und Farbeffekte verfügbar. 

Hinweis: Instagram geht davon aus, dass Sie Ihr Smartphone verwenden, Sie sehen also ggf. entsprechende Hinweise. Beispielsweise könnten Sie dazu aufgefordert werden, Ihr Gerät zu drehen. In diesem Fall müssen Sie lediglich das Fenster schmaler machen, indem Sie einen der Seitenränder nach innen ziehen.

Schummeln ist und bleibt Schummeln. Auf die hier beschriebene Weise können Sie die Verhaltensweise von Instagram manipulieren, wenn es einmal sein muss. Für die dauerhafte Nutzung ist sie aber unpraktisch. Wir empfehlen, stattdessen eine native App wie Uplet auf dem Mac zu installieren. Dies ist die beste Lösung für eine voll funktionsfähige Instagram-App mit einer schönen Benutzeroberfläche. In Setapp können Sie sowohl Uplet als auch den IM+-Messenger ausprobieren. Und obendrauf erhalten sie um die 180 weitere macOS-Tools in einem einzigen Abo. 

Hol dir 180+ Mac Apps für deine Aufgaben

Melde dich bei Setapp an und teste kostenlos.