Download und Installation von macOS 11 Big Sur

1.2K Ansichten
6 Min. gelesen

Im Juni 2020 hat Apple das komplett neu gestaltete macOS Big Sur vorgestellt — zusammen mit anderen wichtigen Aktualisierungen wie iOS 14, iPad OS 14 und Apple-Silizium - und wir können es kaum erwarten, das neue Betriebssystem in die Hände zu bekommen. In diesem Artikel geben wir Ihnen wichtige Informationen zu dem Veröffentlichungsdatum von macOS 11 Big Sur, den wichtigsten Funktionen und der Gerätekompatibilität. Zudem erklären wir, wie Sie macOS 11 herunterladen und installieren können. 

macOS Big Sur: Alle neuen Funktionen und Verbesserungen 

Abgesehen von den vielen Funktionserweiterungen schreibt macOS Big Sur schon mit seinem Namen Geschichte. Indem die neue Version offiziell als macOS 11.0 eingeführt wird, lässt sie die Ära von mac OS X hinter sich. Ob gut oder schlecht, dies markiert definitiv einen Neuanfang für die Apple-Community, was angesichts der lang erwarteten Umstellung auf ARM-basierte Chips sehr sinnvoll erscheint. Werfen wir einen Blick auf die neueste Version des macOS und was für Sie dabei herausspringt.

macOS Big Sur

Größte Designänderung seit 20 Jahren 

Als wir nach der Apple Keynote mit Kollegen über Big Sur sprachen, war das Erste, was sie sagten: "es sieht sooooo anders aus". In der Tat hat macOS 11 Big Sur einen überarbeiteten Look — und man kann ihn zweifellos als den kühnsten Designschritt seit der ersten Veröffentlichung von OS X vor etwa 20 Jahren bezeichnen. 

macOS Big Sur Design 

Was ist neu? Hier ist ein kurzer Einblick in das Big Sur-Design: 

  • Neues Kontrollzentrum mit schnellem Zugriff auf häufig verwendete Schaltflächen und neue Bedienelemente für Dark Mode und Musik

  • Platzsparende Seitenleiste und Symbolleiste für viele Apps

  • Benachrichtigungen gruppiert nach Apps 

  • Neue Widgets in drei verschiedenen Größen, zwischen denen Sie wechseln können, um die Ansicht anzupassen

  • Widgets und Benachrichtigungen können in einer benutzerdefinierten Ansicht kombiniert werden 

  • Transparente Dock-Symbole und Menüleiste

  • Neue abgerundete Ecken bei Fenstern und App-Symbolen 

Und es ist nicht nur das Design, das sich geändert hat. Zur Anpassung an die neue iOS-ähnliche Oberfläche hat Apple die Systemklänge neu gestaltet und sogar den klassischen Startton wieder eingeführt, der in der Mac-Produktreihe 2016 abgeschafft wurde. Wenn Sie also den guten alten Donnnnnnnng vermisst haben, müssen Sie mit macOS 11.0 nicht mehr an den Einstellungen feilen, um ihn zu aktivieren. 

Laut Apple "reduziert das neu gestaltete macOS Big Sur die visuelle Komplexität und rückt die Inhalte der Nutzer in den Vordergrund". Es sieht auch definitiv viel mehr nach iOS aus, was Apples Bemühen um mehr Konsistenz im gesamten Ökosystem unterstreicht. 

Safari-Verbesserungen 

Vorsicht, Ihre Safari-Chrome-Witze könnten bald eine neue Wendung nehmen. Mit Big Sur überholt Apple seinen nativen Browser und fügt einige beispiellose Verbesserungen in den Bereichen Datenschutz, Design und Übersetzung hinzu. Das Beste daran ist, dass er unglaublich anpassbar ist und genau so aussehen kann, wie Sie es sich wünschen. 

Big Sur Safari

Aus diesen Gründen werden Sie den neuen Safari-Browser lieben: 

  • Personalisierte Startseite. Sie können die Startseite von Safari von Grund auf neu gestalten. Legen Sie ein benutzerdefiniertes Hintergrundbild fest und wählen Sie aus, was darauf erscheinen soll —  von Leseliste bis Datenschutzbericht ist alles möglich. 

  • Tab-Vorschau. Im macOS Big Sur Safari gibt es kein Problem mehr mit zu vielen Tabs. Der neue Browser verfügt über ein verbessertes Tab-Design und ermöglicht es Ihnen, mit der Maus über einen Tab zu fahren, um eine schnelle Seitenvorschau zu sehen. 

  • Neuer Erweiterungsspeicher. Der App Store bekommt nun eine eigene Kategorie für Safari-Erweiterungen, aus der Sie wählen können. Darüber hinaus vereinfacht Apple die Migration von Drittanbieter-Erweiterungen für Entwickler. 

  • Website-Übersetzung. Übersetzen Sie eine Webseite mit einem Klick in sieben Sprachen. 

  • Datenschutzbericht. Safari schützt Ihr Surfen, indem er Cross-Site-Tracker auf jeder Website, die Sie besuchen, blockiert. Außerdem erhalten Sie über den Datenschutzbericht schnellen Zugriff auf die vollständige Liste der Tracker. 

Big Sur Safari Datenschutzbericht

Wenn diese neuen Funktionen nicht allzu aufregend klingen, kommt hier mein letztes Argument: Big Sur Safari ist angeblich 50% schneller als Chrome —  und damit der schnellste Browser auf dem Planeten. 

Nachrichten: neue Suche, Memojis und Inline-Antworten 

Das Messaging-Tool sieht auf macOS Big Sur sehr viel handlicher aus. Mit einer überarbeiteten Suche, die die gesuchten Begriffe im Text hervorhebt, ist es einfacher, Links und Fotos in Ihren Gesprächen zu finden. Nachrichten bietet jetzt auch Inline-Antworten für Gruppengespräche und die Möglichkeit, Gespräche an den Anfang der Liste zu heften, sodass nichts im Durcheinander verloren geht. Zudem gibt es neue Memojis, Trend-GIFs und Bilder sowie Gruppenfotos, um Ihre Chats aufzupeppen. 

Big Sur Nachrichten-App Memoji

Karten: verbesserte Navigation 

Ein weiteres Big Sur-Update bezieht sich auf die Karten-App, die Ambitionen zeigt, Ihr Lieblings-Reiseleiter zu werden. Auf macOS 11.0 erhält Karten eine brandneue Funktion namens "Guides", eine Liste von Orten in einer Stadt, die einen Besuch wert sind. Die App wurde für eine bessere Navigation neu gestaltet und unterstützt Look Around und Indoor-Karten. Wenn Sie ein Fan von umweltfreundlichem Reisen sind, werden Sie die neuen Rad- und Elektroauto-Routen lieben. 

Big Sur Karten-App

Weitere Aktualisierungen und Verbesserungen in MacOS 11

Das waren die größten macOS-Neuigkeiten, aber es gibt noch viele weitere fantastische Verbesserungen. Testen Sie doch die Beta-Version, um die neuen Funktionen in vollem Umfang zu erleben. Hier ist ein kleiner Einblick in alle macOS 11-Updates: 

  • AirPods-Geräteumschaltung. Statt sich mit dem zuletzt verbundenen Gerät zu verbinden, paaren sich die AirPods nun automatisch mit dem Gerät, das zuerst mit der Audiowiedergabe beginnt. Für ein intensiveres Klangerlebnis rüstet Apple auch die AirPods Pro mit Spatial Audio auf. 

  • Verbesserte Bearbeitung in Fotos. Dazu gehören ein verbessertes ML-basiertes Retusche-Tool und einige weitere Optimierungen für die Fotobearbeitung. 

  • Siri wird smarter. Mit dem erweiterten Web-Wissen kann Siri mehr Fragen als je zuvor beantworten. 

  • Aktualisierung für sicheres HomeKit-Video. Die sicheren HomeKit-Videokameras unterstützen jetzt Gesichtserkennung und Aktivitätszonen. 

Eine detaillierte Liste der Funktionen von macOS 11 finden Sie unter Apples Big Sur Vorschau. 

Download von macOS Big Sur 

Sind Sie bereit, es zu versuchen? Los geht's. Beachten Sie, dass sich dieser Leitfaden auf das Herunterladen der Betaversion für macOS 11 bezieht. Ab sofort ist die Betaversion für jeden verfügbar, der am Apple Developer Program teilnimmt. Wenn das nicht auf Sie zutrifft, keine Sorge — die öffentliche Betaversion von macOS Big Sur folgt in Kürze. 

Folgen Sie diesen Schritten, um die Betaversion von macOS 11 für Entwickler herunterzuladen und zu installieren: 

  1. Sichern Sie Ihren Mac mit Get Backup Pro oder Time Machine. Diesen Aspekt sollten Sie bei macOS-Installationen niemals ignorieren, da Sie sicher sein wollen, dass Ihre Daten gut geschützt sind.

  2. Gehen Sie zu developer.apple.com

  3. Klicken Sie auf "Discover" > "macOS"

  4. Klicken Sie auf der macOS-Seite oben rechts auf "Download" und melden Sie sich bei Ihrem Entwicklerkonto an.

  5. Klicken Sie auf "Profil installieren" unten auf der Seite 

  6. Suchen Sie das Installationsprogramm in Ihrem Downloads-Ordner und starten Sie es

  7. Öffnen Sie die PKG-Datei und stimmen Sie der Installation zu

  8. Bestätigen Sie, falls erforderlich, das Konto durch Eingabe Ihres Systempasswortes 

  9. Suchen Sie nach der Aktualisierung in Ihren Systemeinstellungen 

  10. Klicken Sie auf "Update", um die Betaversion von macOS Big Sur herunterzuladen und zu installieren.

macOS Big Sur Kompatibilität 

Ganz gleich, ob Sie auf die öffentliche Version warten oder macOS Big Sur Beta sofort ausprobieren möchten – stellen Sie sicher, dass Ihr Mac das Upgrade aushält. Hier ist die vollständige Liste der kompatiblen Geräte: 

  • MacBook (2015 und später)

  • MacBook Air (2013 und später)

  • MacBook Pro (2013 und später)

  • Mac Pro (2013 und später)

  • Mac Mini (2014 und später)

  • iMac (2014 und später)

  • iMac Pro (2017 und später). 

macOS 11 Veröffentlichungsdatum 

Traditionell macht Apple keine Versprechungen bezüglich des offiziellen Veröffentlichungsdatums von macOS Big Sur (wir drücken die Daumen für September!). Wir können jedoch davon ausgehen, dass das neue macOS 11 im Herbst dieses Jahres eintreffen wird. Die öffentliche Betaversion wird im Juli verfügbar sein. Und die Glücklichen, auch bekannt als Entwickler, können es gleich jetzt über Apples Entwicklerportal testen. 

macOS Big Sur Hintergrundbild herunterladen 

Big Sur wird vier statische und zwei dynamische Hintergrundbilder enthalten. Wenn Sie es kaum erwarten können, Ihren Desktop mit den Hintergründen von macOS 11 aufzufrischen, können Sie diese hier herunterladen

Vielleicht möchten Sie auch ein paar schöne Hintergrundbilder auswählen, um Ihre Safari-Startseite anzupassen, oder einfach um etwas Einzigartiges für Ihren Desktop zu haben. Sehen Sie sich in diesem Fall Wallpaper Wizard an. Das ist eine Mac-App mit einer kuratierten 25k+ Sammlung von Desktop-Hintergründen in HD-Qualität. Im Grunde eine Goldmine für diejenigen, die ihren Mac-Hintergrund ernst nehmen. 

Wallpaper Wizard-App

Das war alles zu der neuesten Version von macOS. Unabhängig davon, ob Sie die Beta testen oder warten möchten, bis Big Sur öffentlich verfügbar ist, empfehlen wir Ihnen, Ihren Mac vorzubereiten. Wie jedes andere macOS benötigt auch Big Sur 11 sehr viel Speicherplatz. Außerdem sollten Sie vor der Installationen Ihre Daten sichern.

Bei Setapp gibt es Get Backup Pro für die Datensicherung, zusammen mit anderen großartigen Dienstprogrammen wie CleanMyMac X und Disk Drill. Es handelt sich also im Wesentlichen um ein One-Stop-Toolkit, das die gesamte Vorbereitung auf Big Sur übernehmen wird. Mit einer kostenlosen 7-tägigen Testversion lohnt es sich, einen Blick darauf zu werfen. 

Hol dir 200+ Mac Apps für deine Aufgaben

Melde dich bei Setapp an und teste kostenlos.