Monterey-Probleme: So lösen Sie die typischen Probleme mit macOS 12

11 Min. gelesen

Die öffentliche Betaversion von Apples macOS 12 Monterey ist endlich da, und unser Team ist sich einig, dass das neue OS fantastisch ist. Abgesehen von einem Designer, der ein Upgrade durchführte, um die neue Universal Control auszuprobieren und feststellen musste, dass diese Funktion in der Betaversion noch nicht enthalten ist. Um solche unangenehmen Überraschungen zu vermeiden, schauen wir uns in diesem Artikel die typischen Probleme von Monterey an.

Wir erklären, wie Sie Probleme beim Herunterladen/Installieren/Starten von macOS Monterey lösen und was Sie tun können, wenn sich Ihr Mac nach dem Upgrade merkwürdig verhält.

Typische Probleme mit macOS Monterey: Lösungen

Wenn Sie hier gelandet sind, haben Sie Monterey vermutlich bereits installiert. Wenn das nicht der Fall ist und Sie sich einfach über mögliche Probleme informieren möchten — großartig! Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung zur Installation von macOS Monterey.

Lassen Sie uns nun in die macOS Monterey-Probleme eintauchen, die ich persönlich nach dem Upgrade erlebt habe. Zusätzlich greifen wir auf die kollektive Weisheit von MacRumors, dem Apple-Forum und Google selbst zurück — wir haben buchstäblich überall nach Berichten zu Problemen gesucht. Hier ist, was wir wissen:

Der Download von macOS Monterey funktioniert nicht

Um ein neues macOS auf Ihrem Mac zu installieren, gehen Sie zu „Über diesen Mac“ > „Softwareupdate“ und laden es herunter. Bei einer Beta-Version müssen Sie Ihren Mac zuerst für das Beta-Programm registrieren: Gehen Sie zur Website Apple Beta Software Programm > Geben Sie Ihre Apple ID ein > Registrieren Sie Ihr Gerät > macOS > Laden Sie das Installationsprogramm herunter und führen Sie es aus.

Das erste Hindernis kann Ihnen beim Herunterladen von macOS Monterey begegnen. Wenn Sie versuchen, Monterey über „Softwareupdate“ herunterzuladen, erscheint möglicherweise eine Fehlermeldung, die lautet „Installation konnte nicht fortgesetzt werden“ oder so ähnlich. Hierfür gibt es verschiedene Lösungen:

Überprüfen Sie die Kompatibilität Ihres Geräts

macOS Monterey ist mit einigen älteren Mac-Modellen nicht kompatibel, so dass die Möglichkeit besteht, dass es auf Ihrem Mac einfach nicht funktioniert. Hier ist eine vollständige Liste der Macs, die mit macOS 12 kompatibel sind:

  • MacBook Air (Anfang 2015 und später)
  • MacBook Pro (Anfang 2015 und später)
  • MacBook (Anfang 2016 und später)
  • Mac mini (Ende 2014 und später)
  • Mac Pro (Ende 2013 und später)
  • iMac (Ende 2015 und später)
  • iMac Pro (2017 und später)

Überprüfen Sie die WLAN-Verbindung

Bei der Installation von Softwareupdates ist eine stabile Netzwerkverbindung entscheidend. Wenn Ihr WLAN schlecht ist, kann die Installation fehlschlagen. Um herauszufinden, ob dies der Fall ist, benötigen Sie WiFi Explorer. Öffnen Sie einfach die App und klicken Sie auf Ihre Netzwerkverbindung, um die Signalstärke und den Rauschpegel zu prüfen. Wenn Sie mehrere Netzwerke zur Verfügung haben, sagt Ihnen WiFi Explorer, mit welchem Sie sich am besten verbinden sollten.

Vielleicht brauchen Sie mehr Speicherplatz

Ersten Berichten zufolge benötigt macOS Monterey etwa 20 GB Speicherplatz, um heruntergeladen und erfolgreich installiert zu werden. Wenn Sie nicht genügend Speicherplatz auf Ihrem Laufwerk haben, sollten Sie den überflüssigen Datenmüll von Ihrem Mac löschen.

CleanMyMac X ist das schnellste und zuverlässigste Tool, um Speicherplatz auf Ihrem Mac freizugeben. Führen Sie einen Smart Scan durch, um Systemreste, Duplikate und alte Caches zu identifizieren — all das Zeug, das gelöscht werden sollte. Entfernen Sie es dann mit einem Klick. Erfahrungsgemäß gibt CleanMyMac X bei mir jeden Monat etwa 10 GB Speicherplatz frei. Und wenn Sie schon länger nicht aufgeräumt haben, wird es bei Ihnen noch mehr sein.

Smart Scan von CleanMyMac X

macOS Monterey lässt sich nicht installieren

Vielleicht haben Sie den Download-Prozess durchlaufen, kommen aber nicht weiter, weil sich macOS 12 nicht installieren lässt. Autsch. In der Regel liegt das an einem Kompatibilitäts- oder Verifizierungsproblem.

Hier sind Lösungen, wenn bei der Installation von macOS Monterey Probleme auftreten. Wir schlagen vor, dass Sie sie nacheinander in der unten dargestellten Reihenfolge ausprobieren:

  • Starten Sie Ihren Mac im abgesicherten Modus neu: Apple-Menü > Ausschalten > Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, wenn Sie Ihren Mac neu starten > Lassen Sie die Umschalttaste los, sobald Sie das Anmeldefenster sehen. Versuchen Sie dann noch einmal, Monterey zu installieren.
  • Setzen Sie NVRAM zurück: Fahren Sie Ihrem Mac herunter > Halten Sie Alt + Befehl + P + R 20 Sekunden lang gedrückt > Lassen Sie die Tasten los und warten Sie, bis Ihr Mac normal startet. Installieren Sie Monterey.
  • Setzen Sie den SMC zurück: Dies ist hilfreich, wenn das Installationsproblem mit der Temperatur, Energieverwaltung, den Lüftern und ähnlichen Dingen zu tun hat. Ehrlich gesagt ist das sehr selten, daher empfehlen wir das Zurücksetzen des SMC nicht, wenn Sie nicht die beiden vorherigen Methoden ausprobiert haben.
  • MacBooks mit T2-Chip: Fahren Sie Ihren Mac herunter > Halten Sie die Einschalttaste 10 Sekunden lang gedrückt > Schalten Sie Ihren Mac ein > Installieren Sie Monterey.
  • MacBooks ohne T2-Chip (entfernbare Batterie): Schalten Sie Ihren Mac aus > Trennen Sie das Netzkabel > Entfernen Sie die Batterie > Halten Sie die Ein/Aus-Taste für einige Sekunden gedrückt > Lassen Sie die Ein/Aus-Taste los und legen Sie die Batterie ein > Schließen Sie das Netzkabel an > Schalten Sie Ihren Mac ein > Installieren Sie Monterey.
  • MacBooks ohne T2-Chip (nicht-entfernbare Batterie): Schalten Sie Ihren Mac aus > Entfernen Sie das Netzkabel > Halten Sie Umschalt + Alt + Steuerung + die Ein/Aus-Taste für 10 Sekunden gedrückt > Lassen Sie die Tasten los und schließen Sie das Netzkabel an > Schalten Sie Ihren Mac ein > Installieren Sie Monterey.
  • Desktop-Macs: Schalten Sie Ihren Mac aus > Trennen Sie das Netzkabel für 15 Sekunden > Schließen Sie das Netzkabel an > Schalten Sie Ihren Mac ein > Installieren Sie Monterey.

AirPlay-Probleme unter macOS Monterey beheben

Mit macOS Monterey fügt Apple die Möglichkeit hinzu, von Mac zu Mac (oder jedem iOS-Gerät zu Mac) über AirPlay 2 zu streamen – eine verbesserte Version des nativen Content-Streaming-Tools. Als wir uns alle darauf stürzten, um es auszuprobieren, meldeten viele Leute Probleme. AirPlay frierte ein, funktionierte schmerzhaft langsam oder überhaupt nicht. Wir kennen den Grund nicht, aber wir haben ein paar Lösungsvorschläge, die Sie ausprobieren können.

Überprüfen Sie die Firewall-Einstellungen auf Ihrem Mac

  1. Öffnen Sie die Systemeinstellungen > Sicherheit > Firewall
  2. Wählen Sie die Firewall-Optionen
  3. Deaktivieren Sie die Option „Alle eingehenden Verbindungen blockieren“ und wählen Sie „Integrierter Software automatisch erlauben, eingehende Verbindungen zu empfangen“.

Setzen Sie NVRAM zurück

  1. Schalten Sie den Mac aus
  2. Halten Sie Alt + Befehl + P + R etwa 20 Sekunden lang gedrückt
  3. Warten Sie, bis Ihr Mac zu booten beginnt, und lassen Sie dann die Tasten los

Bitte beachten Sie, dass das Zurücksetzen des NVRAM auch viele Einstellungen zurücksetzt, einschließlich der Displayauflösung und der Lautstärke. Daher sollten Sie diese nach einem Neustart des Mac anpassen.

Wenn Apple TV AirPlay nicht funktioniert

Wenn das Problem nur auftritt, wenn Sie versuchen, auf Apple TV zu streamen, sollten Sie Ihren Mac als erstes näher an das Apple TV heranbringen. Das funktioniert nicht? Stellen Sie sicher, dass beide mit demselben Netzwerk verbunden sind. Vielleicht hat sich eines der Geräte versehentlich mit einem anderen WLAN verbunden, und jetzt hängen Sie wegen dieses trivialen Problems fest.

Sie haben das Netzwerk und die Distanz korrigiert, aber das Problem besteht weiterhin? Versuchen Sie, Apple TV zu aktualisieren. Gehen Sie zu den Apple TV Einstellungen > System > Softwareupdates > Software aktualisieren. Wenn ein Update verfügbar ist, laden Sie es herunter und installieren Sie es. Versuchen Sie dann, die Verbindung über AirPlay wiederherzustellen.

Installieren Sie Beamer auf Ihrem Mac

Die universelle Lösung ist die Verwendung von Beamer anstelle von AirPlay. Mit dieser großartigen App können Sie jedes Video auf Apple TV (und jedem anderen TV-Gerät mit Google Cast) streamen. Fernsteuerung, Untertitel, Wiedergabelisten – Sie erhalten alle üblichen Funktionen. Im Gegensatz zu anderen Streaming-Apps streamt Beamer die Inhalte nativ, anstatt den Bildschirm zu spiegeln, so dass Sie eine hervorragende Qualität erwarten können.

Probleme mit der Batterielaufzeit nach der Installation von macOS Monterey

Haben Sie bemerkt, dass Sie nicht mehr so lange im Park arbeiten können wie früher? Es kann sein, dass Monterey Druck auf die Batterie ausübt. Hier finden Sie die besten Tipps zur Verlängerung der Batterielaufzeit:

Installieren Sie einen Batterie-Controller

iStat Menus ist eine App, die die Gesamtleistung Ihres Mac kontrolliert. Sie bietet verschiedene Module zur Überwachung von CPU, Sensoren, Batterie und mehr. Wir empfehlen, alle Module zu installieren, da sie dazu beitragen, Ihren Mac fit zu halten. Aber am wichtigsten: die Batterie. Sie können erkennen, welche Apps besonders viel Energie verbrauchen, den Zustand der Batterie verfolgen, wie schnell sie sich entleert, und so weiter.

Nach der Überprüfung können Sie entscheiden, ob Sie bestimmte Apps deinstallieren oder einige Prozesse beenden möchten, um Ihre Batterielaufzeit zu verbessern.

Aktualisieren oder deinstallieren Sie Programme

Da es sich um ein neues macOS handelt, ist es wahrscheinlich, dass einige Programme noch nicht dafür optimiert wurden. Oder einige von ihnen müssen aktualisiert werden, damit sie richtig funktionieren. Alles, was mit der Leistung der Programme zu tun hat, kann sich auf Ihre Akkulaufzeit auswirken. CleanMyMac X hat zwei großartige Tools — Updater und Deinstallation – die diese Probleme sofort lösen können.

Wechseln Sie zu Safari

In jedem „Warum ich von Chrome zu Safari gewechselt habe“-Artikel wird hervorgehoben, dass Safari in Bezug auf die Batterielaufzeit einen deutlich besseren Job macht. Besonders mit den Monterey-Verbesserungen für Safari macht es absolut Sinn, ihn als Standardbrowser zu nutzen. Die neuen Tab-Gruppen sind einfach grandios.

Aktivieren Sie den Energiesparmodus

Um das Beste aus Ihrer Batterie herauszuholen, sollten Sie Endurance installieren, eine App, die die Akkulaufzeit automatisch um 20 % verlängert. Dafür müssen Sie nichts weiter tun, nur das Energiesparen aktivieren. Endurance ist sehr clever, wenn es darum geht, sich an Ihren Arbeitsfluss anzupassen. Die App dimmt Lichter, versetzt Programme in den Schlummermodus und reduziert die Verarbeitungsgeschwindigkeit – je nachdem, was Sie tun.

Sie können den Stromverbrauch auch mit der nativen Option optimieren: Systemeinstellungen > Batterie > Energiesparmodus. Dadurch werden die Display-Helligkeit und die Systemtaktrate reduziert.

Monterey Überhitzungsproblem

Laute Lüftergeräusche und ein heißer Mac sind störend. Und definitiv schlecht für Ihre Produktivität, denn Macs werden in der Regel langsamer, wenn sie überhitzen. Wir haben die folgenden Lösungen erfolgreich ausprobiert.

Verändern Sie die Lüftereinstellungen

iStat Menus verfügt über eine Kühlsteuerung für Sensoren, mit der Sie die Lüftereinstellungen anpassen können, um Hitze zu reduzieren. Klicken Sie nach der Installation in Ihrer Menüleiste auf Sensoren > Lüfter > Wählen Sie „Mittel“ oder „Lüfterregeln bearbeiten“, um die Lüftergeschwindigkeiten nach Belieben einzustellen (eine Verringerung der Geschwindigkeit sollte die Hitze reduzieren).

Setzen Sie den SMC zurück

Als nächstes sollten Sie versuchen, den SMC zurückzusetzen. Da der SMC die Lüfter und die Temperatur Ihres Mac steuert, sollte dies helfen, eine Überhitzung zu vermeiden. Eine detaillierte Anleitung zum Zurücksetzen des SMC finden Sie in dem Abschnitt „macOS lässt sich nicht installieren“.

Tipp: Viele Menschen haben mit einer Überhitzung des Mac zu kämpfen, und das hat nicht immer etwas mit Softwareupdates zu tun. Ein sehr häufiger Grund sind Programme, die Ihre CPU in Beschlag nehmen (insbesondere solche, die im Hintergrund arbeiten). Dies verursacht Lüftergeräusche, übermäßige Hitze und einen langsamen Mac. Um dieses Problem zu lösen empfehlen wir App Tamer, eine App, die diese störenden Programme verlangsamt oder beendet.

Mac ist langsamer unter Monterey

Das „Mein Mac ist langsam seit Monterey“ -Problem hören wir seit der öffentlichen Beta-Version sehr häufig. Dies ist nicht neu und passiert bei Beta-Versionen immer wieder. Einige Programme sind noch nicht aktualisiert, andere Dinge müssen von Apple noch perfektioniert werden, und so weiter. Sie können die Situation jedoch verbessern.


Unterbinden Sie das Öffnen von Programmen beim Start

Verhindern Sie, dass Programme bei jedem Einschalten Ihres Mac automatisch gestartet werden. Wenn Sie sich alle Programme ansehen, die beim Start hochfahren, werden Sie feststellen, dass Sie viele von ihnen gar nicht benutzen. Sie sind einfach da und verlangsamen Ihren Mac. So deaktivieren Sie die Anmeldeobjekte:

  1. Gehen Sie zu „Systemeinstellungen“ > „Benutzer & Gruppen“
  2. Wählen Sie „Anmeldeobjekte“
  3. Entfernen Sie die gewünschten Programme aus der Liste und speichern Sie die Änderungen.

Deinstallieren Sie Programme

Wenn Sie feststellen, dass ein bestimmtes Programm immer „viel Energie verbraucht“ und das Zähmen mit App Tamer nicht hilft, ist es vielleicht an der Zeit, sich davon zu verabschieden. Deinstallieren Sie Programme mit CleanMyMac X — Das ist der beste Weg, denn das manuelle Löschen von Programmen hinterlässt in der Regel eine Menge Spuren. Öffnen Sie einfach die App, klicken Sie auf das Modul „Deinstallation“, wählen Sie das Programm aus und klicken Sie auf „Entfernen“.

Bereinigen Sie Ihren Mac und entfernen Sie Datenmüll

Dinge wie Systemdateien, alte Caches und Programmreste können der Grund für die langsame Leistung Ihres Mac sein. Wenn Sie macOS Monterey über Ihr altes System installiert und dieses vorher nicht bereinigt haben, haben Sie möglicherweise eine Menge Datenmüll auf Ihr neues macOS 12 verschoben. Auch dieses Problem lässt sich am besten mit CleanMyMac X beheben. Führen Sie einen Smart Scan durch oder klicken Sie auf „Systemreste“, um alles Unnötige zu entfernen.

Bluetooth zeigt den Batteriestand nicht an

Wenn Sie Ihre AirPods Pro mit dem Mac verbinden, wird im Bluetooth-Menü der Prozentsatz der Batterie für die Ohrhörer und das Gehäuse angezeigt. Zumindest hat das bei mir unter macOS Big Sur so funktioniert. Seit dem Upgrade auf Monterey wird im Bluetooth-Menü zwar die Verbindung zu meinen AirPods angezeigt, nicht aber der Stand der Batterie. Mich persönlich stört das, also behebe ich das Problem mit ToothFairy.

ToothFairy ist eine elegante Mac-App, die nur eine Aufgabe erfüllt: die Vereinfachung Ihrer Bluetooth-Verbindung. Ich benutze die App, um meine AirPods mit einem Klick anzuschließen und zu trennen und sehe den Batteriestand dann direkt in der Menüleiste. Mit TothFairy können Sie alle Bluetooth-Geräte mit dem Mac verbinden. Sie müssen nicht einmal darauf klicken, denn der visuelle Indikator bleibt dauerhaft in Ihrer Menüleiste.

Wir haben auch schon Fälle erlebt, in denen ToothFairy bei der Behebung von Bluetooth-Verbindungsproblemen geholfen hat. Dies geschieht, wenn das systemeigene Dienstprogramm aus irgendeinem Grund Probleme hat. Wenn Bluetooth also nicht funktioniert, versuchen Sie einfach, Ihr Gerät mit ToothFairy zu verbinden.

Kein Zugriff auf Universal Control unter macOS Monterey

Das liegt daran, dass diese Funktion nicht vorhanden ist. Leider bietet die öffentliche Beta-Version von macOS 12 noch keine Universal Control — sie wird wahrscheinlich später hinzugefügt. Für alle, die noch nichts von Universal Control gehört haben: Das ist die neue Funktion, mit der Sie Ihr Mac und iPad mit derselben Maus und Tastatur steuern können. Universal Control baut auf Continuity und Handoff auf und hebt den erweiterten Arbeitsbereich auf eine neue Ebene. Sobald die Funktion da ist, sollten Sie sie auf jeden Fall ausprobieren!

Probleme mit Musik unter macOS Monterey

Einige Leute berichten, dass sich die Musik-App auf dem neu aktualisierten System seltsam verhält. Das liegt zum Teil an neuen Funktionen. Zum Teil sind es aber auch einfach Bugs. Zum Glück haben wir im MacRumors Forum einige großartige Techniken zur Fehlerbehebung gefunden, die Ihnen helfen könnten:

  • Wenn der iTunes Store fehlt: Musik-Einstellungen > Allgemein > „iTunes Store“ anzeigen
  • Wenn Sie mit anderen Geräten nicht auf Ihre Bibliothek zugreifen können: Systemeinstellungen > Medien teilen > Privatfreigabe aktivieren (Sie werden aufgefordert, Ihre Apple-ID einzugeben)
  • Wenn die App immer im Vollbildmodus geöffnet wird: Musik beenden > Öffnen Sie Terminal und führen Sie den Befehl aus „defaults delete com.apple.Music“ > Öffnen Sie die Musik-App erneut.
  • Wenn Sie Probleme mit der Bibliothek haben: Versuchen Sie, sie von iTunes aus neu zu erstellen. Halten Sie beim Starten der Musik-App die Optionstaste gedrückt > wählen Sie Bibliothek (itl-Format) > Musik wird automatisch mit der ausgewählten Bibliothek neu geladen.

Eine Sammlung von Apps zur Bewältigung von Monterey-Problemen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass macOS Monterey bisher keine kritischen Probleme aufweist. Wenn Sie Monterey nicht installieren oder herunterladen können, hat das höchstwahrscheinlich mit dem Speicherplatz, dem Netzwerk oder der Gerätekompatibilität zu tun. Ein langsamer Mac, Überhitzung und Probleme mit der Akkulaufzeit sind bei Beta-Updates keine Seltenheit. Abgesehen davon können kleinere Probleme mit Bluetooth, Musik und AirPlay auftreten.

Setapp gibt Ihnen ein einheitliches Toolkit, um Monterey-Probleme mit spezifischen Apps zu beheben:

  • CleanMyMax X: Löschen Sie Datenmüll und deinstallieren Sie Programme, um Ihren Mac zu beschleunigen
  • iStat Menus: Überwachen Sie die Batterielaufzeit und Lüfter in Echtzeit
  • Get Backup Pro: Sichern Sie nur wichtige Dateien vor dem Upgrade
  • WiFi Explorer: Beheben Sie Netzwerkprobleme 
  • App Tamer: Verlangsamen oder beenden Sie Programme, die CPU beanspruchen
  • ToothFairy: Vereinfachen Sie die Bluetooth-Verbindung
  • Endurance: Verlängern Sie die Lebensdauer der Batterie
  • Beamer: Streamen Sie Videos vom Mac auf jedes beliebige Fernsehgerät.

All diese Apps und 200 weitere können Sie 7 Tage lang kostenlos ausprobieren, danach zahlen Sie 9,99 $/Monat. Für alle, die mit dem Update-Prozess beginnen, ist Setapp eine große Hilfe.

Abschließend: Sollte es ein unerwartetes Problem geben, das Ihre Arbeit behindert und nicht mit Setapp gelöst werden kann, reichen Sie Ihr Feedback in Feedback Assistant App von Apple ein und warten Sie auf eine Antwort. Das dauert ein bisschen, aber kann helfen, das Bewusstsein für wichtige Probleme zu schärfen, damit Apple diese untersucht.

Hol dir 220+ Mac Apps für deine Aufgaben

Melde dich bei Setapp an und teste kostenlos.